Seestrasse 221a, 8700 Küsnacht

Grade der Schwerhörigkeit

Je nachdem, welche Lautstärke und Tonhöhe eine Person nicht mehr hört, unterscheiden Ärzte verschiedene Grade der Schwerhörigkeit von der Taubheit:

 

Geringgradige Schwerhörigkeit

Der Betroffene hört zum Beispiel nicht mehr das Ticken einer Armbanduhr (Hörverlust von 20 bis 40 dB).

 

Mittelgradige Schwerhörigkeit

Der Erkrankte nimmt keine Umgebungsgeräusche mehr wahr, zum Beispiel Vogelgezwitscher (Hörverlust von 41 bis 60 dB).

 

Hochgradige Schwerhörigkeit

Der Betroffene hört Gespräche nicht mehr (Hörverlust von 61 bis 80 dB).

 

Resthörigkeit oder Taubheit

Der Erkrankte hört auch sehr laute Geräusche nicht mehr, zum Beispiel Rockmusik (Hörverlust über 81 dB).

 

Normalhörigkeit

Weicht die Hörfähigkeit um maximal 20 dB ab, liegt keine Schwerhörigkeit vor: Dann sprechen Ärzte noch von Normalhörigkeit.